Batterien

Batterien gehören nicht in den Hausmüll (!)

Gebrauchte Batterien/Akkus dürfen nicht mehr in den Hausmüll gegeben werden. Als Käufer sind Sie verpflichtet, Batterien/Akkus nach dem Gebrauch bei einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abzugeben. Die Abgabe ist für Sie kostenlos. Die durchgestrichene Mülltonne auf Ihren Batterien/Akkus bedeutet, dass diese nicht in den Hausmüll gegeben werden dürfen.

Die Zeichen unter der Mülltonne stehen für Pb: Batterie enthält Blei, Cd: Batterie enthält Cadmium, Hg: Batterie enthält Quecksilber.

Altlampen

Ausgediente Lampen, egal ob LED- oder Energiesparlampen, gehören wegen ihrer elektronischen Bauteilen sowie der darin enthaltenen wertvollen Metalle nicht in den Hausmüll. Eine umweltgerechte Entsorgung sorgt dafür, dass diese Stoffe der Wiederverwertung zugeführt und gefährliche Schadstoffe (z.B. Quecksilber) fachgerecht entsorgt werden.

Entsorgen Sie sowohl zerbrochene als auch nicht-funktionsfähige Lampen bei der nächsten Altlampen-Annahmestelle. Altlampen in haushaltsüblichen Mengen können bei Kleinmengensammelstellen abgwegeben werden. Großmengensammelstellen stehen für Händler und Handwerksbetriebe zur Verfügung.

Altgeräte

Entsorgen Sie elektrische Geräte nicht im Hausmüll, nutzen Sie die Sammelstellen in Ihrer Gemeinde. Wenn Sie das Gerät durch ein neues ersetzen, ist der Verkäufer gesetzlich verpflichtet, das alte mindestens kostenlos zur Entsorgung entgegenzunehmen.